index003017.jpg index003016.jpg index003015.jpg index003014.jpg index003013.jpg index003012.jpg
Aktuelles
index003008.jpg index003007.jpg index003006.jpg index003005.jpg index003004.jpg index003003.jpg index003002.jpg
aktuelle Mitgliederzahl:
                  276
Förderverein Sauerländer Besucherbergwerk Bestwig-Ramsbeck e.V.
Zum Seitenanfang
Mitgliederversammlung am 22.04.2022
 
Nachdem wegen der Coronavorgaben die Versammlung im vergangenen Jahr ausfallen musste, konnte jetzt zu einer ordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen werden. Dieses ist mit Schreiben vom
28.03.2022 geschehen.  Gleichzeitig wurde die Tagesordnung mitgeteilt.
 
Heute konnte Vorsitzender Alfred Braun 29 Mitglieder im kath.Pfarrheim begrüßen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Nach den Regularien  wurde der verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht. Hierzu erhoben sich die Anwesenden von ihren Plätzen.
 
Der Geschäftsbericht wurde mit Power-Point vorgetragen und machte die Aktionen und Arbeitseinsdätze der vergangenen Jahre deutlich. Dazu gehören unter anderem der Erweiterungsbau an der Pochbude sowie die Errichtung einer Setzwäsche im Bereich der "Alten Bleihütte". In diesem Bereich finden auch regelmäßig Besuche durch Schulklassen statt, weil es sich um einen außerschulischen Lernort handelt.
Mehrere Mauersanierungen standen an.
Die Ausgrabungen des zweizügigen Rauchgasskanals mit einem sogenannten Umgehungskanal erforderten einen hohen persönlichen Einsatz.
Als ständig wiederkehrende Aufgabe stellen sich die Pflegearbeiten am Bergbauwanderweg dar.
Der Schutzpatron der Bergleute, der hl. Barbara, wird durch zum Barbaratag mit einer Kerze und einem Blumenstrauß gedacht.
Im Josephusstollen wurde eine Weihnmmachtskrippe aufgebaut.
Ein neuer Flyer weist mit Anfahrskizze auf die Bergbautafeln in Alexander, Andreasberg, Aurora, Heinrichsdorf und im Elpetal hin. 
 
Die Mitglieder nahmen den Kassenbericht ohne Einwendungen zur Kenntnis.
 
Durch eine Änderung der Vereinssatzung soll es zukünftig möglich sein, in besonderen Ausnahmefällen Mitgliederversammlungen auch online-basiert abzuhalten bzw. Entscheidungen schriftlich herbeizuführen.
 
Auf Grund der Vorgaben des Vereinsgerichtes waren in diesem Jahr sämtliche Vorstandsmitglieder neu zu wählen. In allen Fällen kann von einer Wiederwahl der bisherigen Personen berichtet werden.
 
Bei dem Ausblick auf kommende Ereignisse wurde auf das Stollenfest (endlich nach 2 Jahren wieder) am 24.07.2022 hingewiesen. Dabei sollen im Bereich "Alte Bleihütte" auch die neu geschaffenen Bauwerke und Einrichtungen vorgestellt und eingeweiht werden.
 
Nach Abschluss der Tagesordnung hörten die Anwesenden das Bergmannslied und tranken den obligatorischen Bergmannsdschnaps.
 
Ein Film überdie Einweihungdes Car-Haber-Stollens in Andreasberg im Jahr 1991 rundeten den gelungenen Abend ab.
 
 
 
Weitere Ausgrabungen am zweizügigen Rauchgaskanal
 
Die Arbeiten wurden kontinuierlich fortgeführt. Jetzt wurde auch die Verbindung des großen Kanals mit einem kleinen Seitenkanal freigelegt.
 
Da der kleine Seitenkanal auf dem Niveau der Abflussrinne des Hauptkanals liegt, ist davon auszugehen, dass über den Seitenkanal überschüssige Wassermenen abgeleitet wurden.
 
 
Setzwäsche im Bereich "Alte Bleihütte" komplett
 
Nachdem die Aufhängung für das Setzsieb angebracht wurde, kann jetzt die Trennung von erzhaltigem und taubem Gestein demonstriet werden. Öffentliche Vorführungen sind für den 24.07.2022 vorgesehen. Hier wird noch weiter berichtet.
 
 
Stollenfest, Setzwäsche und Pochbude
 
Nachdem zwei Jahre lang kein Stollenfest stattfinden konnte, laden wir jetzt wieder ganz herzlich ein.

Termin: Sonntag, 24. Juli 2022, Beginn: 14.00 Uhr
Ort: Platz „Alte Bleihütte“ anschließend Hütte "Alwine“
Der Platz „Bleihütte“ liegt an der Heinrich-Lübke-Str.(= Standort des Pochwerks) direkt unterhalb der Hütte Alwine.

An der „Alten Bleihütte“ möchten wir den Nachmittag mit der Vorstellung von zwei neuen Attraktionen beginnen:
Der Setzwäsche und der Erweiterung der Pochbude.

Von hier gehen wir dann gemeinsam zur „Hütte Alwine“. Hier ist für Leckereien und kühle Getränke ausreichend gesorgt.
Auch Angehörige, Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen.

 
Parkmöglichkeiten sind wie immer im Nebenbereich der Heinrich - Lübke-Straße und der Einfahrt in die Pfannenstraße ausgezeichnet.
Zum Einladungsschreiben